Einer dieser Tage

Es ist wieder einer dieser Tage,
ich sitze vor dem PC und habe keine Lust,
etwas zu tun.
Obwohl ich weiß, dass ich weiter machen sollte,
habe ich keine Lust.
Manchmal fühlt sich alles anstrengend an,
obwohl es mir Spaß macht.
Und manchmal frage ich mich, ob es möglich ist,
ein Leben so zu führen, dass man einfach das machen kann,
worauf man Lust hat.
Ganz ohne Arbeit und Anstrengung.
Doch unsere Gesellschaft sieht es wohl nicht vor,
man muss immer etwas tun, um etwas zu bekommen.
Egal welche Schritte man geht, es gibt immer Menschen,
die dich für deine Entscheidungen lieben und ebenso welche,
die dich dafür hassen.

weiterlesenEiner dieser Tage

Jetzt teilen:

Ängste beherrschen uns

Wenn man von Ängsten spricht,
denken viele an eine Spinnenphobie,
Höhenangst oder ähnlichen Dingen.
Doch tatsächlich haben wir Menschen
vor viel mehr Angst, als wir es uns
eingestehen möchten.
Wir haben Angst davor, Menschen anzusprechen,
zu versagen, falsch zu liegen, nicht geliebt zu werden,
allein zu sein, etwas zu riskieren, einfach mal Nein zu sagen.
Ich könnte diese Liste ins unendliche weiterführen.

Uns ist nicht bewusst, wieviel Angst wir haben und
deswegen bestimmen wir unser Leben so, wie es
uns unsere Ängste vorgeben.

Die Frage ist doch, wieso wir soviele Ängste haben.
Es gibt keine ersichtlichen Gründe für die ganzen
kleinen Ängste die uns täglich begegnen,
denn im Endeffekt verlieren wir mehr,
wenn wir nach unseren Ängsten leben,
als jede eventuelle Niederlage uns verletzten könnte.

Je weniger Angst du in deinem Leben hast, etwas
einfach zu machen, desto schneller lernst du und
dein Leben wird von ganz alleine besser.

Hab keine Angst zu versagen, sei einfach du selbst
und alles kommt so, wie es kommen soll.

Jetzt teilen:

COVID hat uns gezeigt, was wir wirklich wollen.

Monate vergingen und mir wird immer klarer,
wie suspekt unsere Gesellschaft tatsächlich ist.
Seit Anfang des Jahres begleitet uns COVID-19.
Anfänglich brach Angst und Unsicherheit aus,
jeder wollte sich und seine nächsten schützen.
Doch, je länger COVID-19 ein Thema war,
desto interessanter wurde in meinen Augen die
gesellschaftliche Entwicklung.
Mit der Zeit spalteten sich die Menschen immer
mehr in zwei Fraktionen.
Die einen wollen, dass der Schutz erhalten bleibt,
die anderen sorgen sich um ihre Existens oder
halten COVID-19 für eine Fantasie der Regierung.
Mal davon abgesehen, das es sehr unwahrscheinlich
ist, dass sich die ganze Welt gegen die “kleinen”
verschworen hat, ist es dennoch interessant,
was wir bis hierher lernen konnten.

weiterlesenCOVID hat uns gezeigt, was wir wirklich wollen.

Jetzt teilen:

Grenzenlose LIEBE

Habe dich noch nie gesehen und doch kenne ich Dich.
Kann dich auch sehr oft verstehen,
ohne dir in deine Augen zu sehen.
Noch nie betrachtet oder gesprochen.
Nur ein Text, ein Bild,
schon war es um uns geschehen.
Dich zu lieben und dir zu vertrauen,
ist eine starke Bindung.
Die Entfernungen zwischen uns,
kann die liebe nicht aufhalten.
Denn glauben an uns ist schier grenzenlos,
die Liebe kann Ozeane und Erdteile überwinden.
Das Vertrauen kann nicht größer sein,
die Gefühle werden Tag zu Tag mehr.
Kann es nicht erwarten,
das erste Treffen,
die erste Berührung,
den ersten Kuss.
Meine Seele strahlt, wenn ich dich nur seh.
Die Freude dich in meine arme zu schließen,
kann nicht stärker sein.
Kann dir nie lang Böse sein,
wie auch?
Doch die Sehnsucht wächst Tag für Tag.
Dich in meine arme zu halten ist der größte Wunsch.

Jetzt teilen:

Zerstörerisch

Man ist fest davon überzeugt,
dass man mit dem ganzen Abgeschlossen hat.
Dann sieht man ein Bild, hört ein Lied,
riecht einen Duft oder halt einen Namen.
Plötzlich kommt alles wieder hoch.
Mit voller Wucht.
Alles was man vorher getan hat, um es zu vergessen,
war umsonst.
Man fängt wieder von vorne an.
Gefühle sind eigentlich etwas Schönes,
aber in solchen Momenten sind sie einfach nur,
zerstörerisch.

Jetzt teilen: