Depressionen

Depressionen sind so hinterhältig.
Sie schleichen sich vorsichtig ran und schnappen dann rücksichtslos zu. Es ist wie ein Strick um den Halt, welches sich immer fester zu zieht.
Erst dann, wenn einem die Luft zum Atmen geraubt wird, merkt man es, dass irgendetwas nicht stimmt.
An diesem Punkt schafft man es mit Hilfe meist noch raus.
Gefährlich wird es, wenn man zu Stolz ist, um Hilfe anzunehmen und über gute Schauspielkünste verfügt.
Man spielt die Rolle als glücklicher und zufriedener Mensch Perfekt, sodass das Umfeld es gar nicht merkt, dass es dir insgeheim nicht gut geht.
Bis man ein komplettes Wrack ist.

Jetzt teilen:

Gemeinsame Erinnerung

Wir waren so vieles.
Haben alles miteinander geteilt. Egal ob Freude oder Schmerz.
Man konnte immer aufeinander zählen.
Ich hätte niemals im Entferntesten daran geglaubt, dass wir irgendwann an diesem Punkt stehen würden.
Es schmerzt fürchterlich nicht mit dir reden zu können. Einfach nur um deine Stimme zu hören. Dieses vertrautem, dass wir miteinander hatten, hat sich einfach in Luft aufgelöst.
Ich habe nichts mehr.
Bis auf die gemeinsamen Erinnerungen, die mir noch etwas, kraft spenden.

Jetzt teilen:

Später

Später, wann ist das ?

Kaum hat der Tag begonnen und schon ist es acht Uhr abends.
Kaum am Montag angekommen und es ist schon wieder Freitag.
Und der Monat ist vorbei.
Und das Jahr ist fast vorbei.
Und schon 20, 30, 40 Jahre unseres Lebens sind vergangen.
Man realisiert, wie viele Menschen wir schon verloren haben.
Eltern, andere Verwandte und viele Freunde und Bekannte. Ein Zurück gibt es nicht.

Also versuchen wir die Zeit zu genießen, die uns bleibt!
Lasst uns nicht aufhören Aktivitäten zu haben, die uns gefallen.
Lasst uns Farbe in unseren düsteren Alltag bringen!
Lächeln wir über die kleinen Dinge des Lebens.
Wir sollten die Zeit, die uns bleibt mit Gelassenheit und Zuversicht genießen.

Versuchen wir das Wort “später” zu eliminieren.
Ich mache es später.
Ich sage später.
Ich denke später darüber nach…
Wir reden später einmal darüber.
Später ist es zu spät!

Denn was man nicht versteht ist:

Später ist der Kaffee kalt.
Später ändern sich die Prioritäten.
Später geht die Gesundheit vorbei.
Später werden Eltern älter.
Später werden die Versprechen vergessen.
Später wird der Tag die Nacht.
Später endet das Leben.
Und danach ist es zu spät.
Also lassen wir nichts für später.
Denn in der Zwischenzeit können wir die besten Momente verlieren.
Die besten Erfahrungen.
Die besten Träume.
Die beste Familie.
Die besten Freunde.
Der Tag ist heute.

Der Moment ist jetzt!

Jetzt teilen:

Einer dieser Tage

Es ist wieder einer dieser Tage,
ich sitze vor dem PC und habe keine Lust,
etwas zu tun.
Obwohl ich weiß, dass ich weiter machen sollte,
habe ich keine Lust.
Manchmal fühlt sich alles anstrengend an,
obwohl es mir Spaß macht.
Und manchmal frage ich mich, ob es möglich ist,
ein Leben so zu führen, dass man einfach das machen kann,
worauf man Lust hat.
Ganz ohne Arbeit und Anstrengung.
Doch unsere Gesellschaft sieht es wohl nicht vor,
man muss immer etwas tun, um etwas zu bekommen.
Egal welche Schritte man geht, es gibt immer Menschen,
die dich für deine Entscheidungen lieben und ebenso welche,
die dich dafür hassen.

weiterlesenEiner dieser Tage

Jetzt teilen:

COVID hat uns gezeigt, was wir wirklich wollen.

Monate vergingen und mir wird immer klarer,
wie suspekt unsere Gesellschaft tatsächlich ist.
Seit Anfang des Jahres begleitet uns COVID-19.
Anfänglich brach Angst und Unsicherheit aus,
jeder wollte sich und seine nächsten schützen.
Doch, je länger COVID-19 ein Thema war,
desto interessanter wurde in meinen Augen die
gesellschaftliche Entwicklung.
Mit der Zeit spalteten sich die Menschen immer
mehr in zwei Fraktionen.
Die einen wollen, dass der Schutz erhalten bleibt,
die anderen sorgen sich um ihre Existens oder
halten COVID-19 für eine Fantasie der Regierung.
Mal davon abgesehen, das es sehr unwahrscheinlich
ist, dass sich die ganze Welt gegen die “kleinen”
verschworen hat, ist es dennoch interessant,
was wir bis hierher lernen konnten.

weiterlesenCOVID hat uns gezeigt, was wir wirklich wollen.

Jetzt teilen:

Zerstörerisch

Man ist fest davon überzeugt,
dass man mit dem ganzen Abgeschlossen hat.
Dann sieht man ein Bild, hört ein Lied,
riecht einen Duft oder halt einen Namen.
Plötzlich kommt alles wieder hoch.
Mit voller Wucht.
Alles was man vorher getan hat, um es zu vergessen,
war umsonst.
Man fängt wieder von vorne an.
Gefühle sind eigentlich etwas Schönes,
aber in solchen Momenten sind sie einfach nur,
zerstörerisch.

Jetzt teilen:

Der zerbrochene Spiegel

Hast du es nicht leid, leid immer wieder aufs Neue verletzt zu werden.
Warum bist du so naiv, du bist so oft hingefallen.
Du wurdest so oft von derselben Person enttäuscht.
Dein Vertrauen wurde jedes Mal aufs neue missbraucht.
Und trotz allem, läufst du dieser Person hinterher und lässt dich immer wieder aufs Neue verletzten.
Du zerbrichst daran, merkst du das nicht?
Schau mal in den Spiegel,
du bist nicht mehr die Person,
die du vorher warst.

Jetzt teilen:

Du wirst begreifen

Ich war bereit dir alles zu geben,
du warst bereit mir alles zu nehmen,
ich hatte tausend Gründe um zu gehen,
doch ich habe das Gute in dir gesehen,
du hattest tausend Gründe um zu bleiben
und doch liest du dich vertreiben,
du entschiedst dich bewusst zu gehen,
du warst zu feige um zu dir selbst zu stehen,
du ließt eine göttliche Liebe sterben,
für deinen Ruf hier auf Erden.
Doch eines Tages wenn der Schmerz vergeht
und die Welt sich endlich wieder dreht,
werde ich im Stande sein zu begreifen,
dass ich meine Tränen nicht muss verkneifen,
denn du gabst mir deinen Schmerz um zu verstehen,
das Beste an dem ganzen war zu gehen.

 

Jetzt teilen:

Menschen

Manche Menschen treffen wir nur,
um für kurze Zeit, schöne Dinge zu erleben!
Anschließend geht jeder seinen eigenen Weg.
Wenn du das verstanden
und akzeptiert hast wirst du die Momente viel mehr genießen
und in diesen Momenten Glücklicher sein.
Nicht jeder Mensch,
denn du triffst wird dich Lieben,
nicht jeder Mensch,
den du vertraust,
wird auch loyal sein.
Manche Menschen existieren nur um zu zeigen,
was man im Leben vermeiden sollte.
Schließe einige Türen,
nicht weil du zu stolz,
weil du unfähig oder weil du arrogant bist.
Sondern ganz einfach deshalb,
weil dich diese Türen nirgendwo mehr hinbringen!
Die Welt ist voller Menschen,
die sich nicht für dich interessieren,
nicht dafür interessieren was du machst,
die dich einfach nicht mögen.
Aber genau so ist die Welt auch mit Menschen gefüllt,
die sich für dich interessieren,
die dich lieben,
so wie du bist
und es sind auch nur diejenigen,
die dich lieben,
die du brauchst.
Wenn du das gefühlt hast,
dass du nicht weiterkommst,
nicht mehr weiterweißt.
Erinnere dich daran,
was du in der Vergangenheit bereits alles geschafft hast!
Was du bereits überstanden hast,
denn was auch immer dir jetzt im Weg steht,
auch das wirst du überstehen.

Jetzt teilen:

ENTSCHEIDE DICH…

Die wichtigsten Entscheidungen in unserem Leben sind meist die Schwierigsten,
meist sind wichtige Entscheidungen ein neuer Lebensabschnitt für uns.
Wir überlegen Tage,
wenn sogar Wochen,
über Entscheidungen nach,
ob man es riskieren sollte.
Meist Entscheiden wir aus dem Bauch heraus,
aber je länger man nachdenkt desto mehr Zweifel überwiegt uns.
Nach einer Weile haben wir so viel Angst,
dass wir es nichts riskieren wollen und den Schwanz einziehen.
Diese Entscheidungen sind aber dann kein Bauchgefühl,
sondern einfach Kopfsache.
Im Kopf entsteht Angst und Zweifel.
Diese überwiegen all unsere Gefühle,
wir Entscheiden oft falsch und laufen blauäugig durch die Welt.
Wenn du aber trotzdem Tag für Tag über diese verpasste Entscheidung nachdenkst,
sollte dir langsam klar werden ob es eine richtige oder falsche Entscheidung war.

Jetzt teilen: